Das Klima

Neben dem Wetter, gibt es auch noch das Klima.

Wetter ist eine Kombination aus Elementen wie Temperatur, Luftdruck oder Windrichtung.

Klima hingegen setzt sich aus Wetter zusammen. Meteorologen verstehen darunter die Regelmäßigkeit des Wetters über einen langen Zeitraum (mind. 30 Jahre) hinweg.

Aber auch das Klima verändert sich. Meteorologen sind sich einig, dass es auf der Erde immer wärmer wird. Daran sind auch wir Menschen schuld, indem wir durch Luftverschmutzung den so genannten "Treibhauseffekt" anheizen.

Der Treibhauseffekt zerstört die Ozonschicht der Erde, die die Sonne "filtert" und so dafür sorgt, dass es nicht zu heiß wird.

Die schlimmen Folgen sind bereits zu sehen: das Eis an den Polen schmilzt langsam, wodurch der Meeresspiegel ansteigt, Stürme und Unwetter werden heftiger und nehmen zu, ebenso wie Sturmfluten und Gewitter.